(zu alt für eine Antwort)
deutscher Liedtext zu "Streets of London"
Hildegard Kerstiens
2003-08-27 15:30:05 UTC
Ich suche den deutschen Text des Liedes "Streets of London" von Ralph
McTell. Genauer gesagt brauche ich nicht die Übersetzung des Liedes,
sondern die abgewandelte deutsche Liedfassung. Hat Roger Whittaker es
gesungen? Und wie ist der Titel? Für eine schnelle Antwort bin ich
sehr dankbar, ich brauche den Text bis zum 29.8.

Danke schön.
Hildegard
Hubert Merta
2003-08-27 17:24:08 UTC
Post by Hildegard Kerstiens
Ich suche den deutschen Text des Liedes "Streets of London" von Ralph
McTell. Genauer gesagt brauche ich nicht die Übersetzung des Liedes,
sondern die abgewandelte deutsche Liedfassung. Hat Roger Whittaker es
gesungen? Und wie ist der Titel? Für eine schnelle Antwort bin ich
sehr dankbar, ich brauche den Text bis zum 29.8.
Das folgende habe ich noch bei mir auf der Platte gefunden. Der Song
wurde von zwei Interpreten zur gleichen Zeit veröffentlicht. Einmal
von JASMINE BONNIN und auch von REMUS PEETS. Der Text ist mit dem
unten identisch.


"Straßen unserer Stadt" - JASMINE BONNIN
German Version of "Streets of London" by Ralph McTell
Original lyrics & music by Ralph McTell
German lyrics by Christian Hellburg

Siehst du dort den alten Mann mit ausgetret'nen Schuh'n
schlurft er über's Pflaster, und er sieht so müde aus.
Hin und wieder hält er an, nicht nur, um sich auszuruh'n,
denn er hat kein Ziel und auch kein Zuhaus'.

Doch du redest nur von Einsamkeit,
und daß die Sonne für dich nicht scheint.
Komm und gib mir deine Hand,
ich führe dich durch uns're Straßen,
ich zeig' dir Menschen, die wirklich einsam sind.

Kennst du die alte Frau, die auf dem Marktplatz steht
mit schneeweißem Haar, welke Blumen in der Hand.
Die Leute geh'n vorbei, sie merkt nicht, wie die Zeit vergeht,
so steht sie jeden Tag, und niemand stört sich daran.

Doch du redest nur von Einsamkeit,
und daß die Sonne für dich nicht scheint.
Komm und gib mir deine Hand,
ich führe dich durch uns're Straßen,
ich zeig' dir Menschen, die wirklich einsam sind.

Im Bahnhofsrestaurant sitzt um ein Uhr in der Frühe
derselbe alte Mann, und er sitzt ganz allein.
Er ist der letzte Gast, und das Aufsteh'n macht ihm Mühe.
Fünf leere Stunden, fünf leere Gläser Wein.

Doch du redest nur von Einsamkeit,
und daß die Sonne für dich nicht scheint.
Komm und gib mir deine Hand,
ich führe dich durch uns're Straßen,
ich zeig' dir Menschen, die wirklich einsam sind.

Siehst du dort den alten Mann mit ausgetret'nen Schuh'n
schlurft er über's Pflaster, und er sieht so müde aus,
denn in einer Welt, in der nur Jugend zählt,
ist für ihn kein Platz mehr und auch kein Zuhaus'.

Doch du redest nur von Einsamkeit,
und daß die Sonne für dich nicht scheint.
Komm und gib mir deine Hand,
ich führe dich durch uns're Straßen,
ich zeig' dir Menschen, die wirklich einsam sind.

(c) 1968 und 1970 by Essex Music International Ltd., London


Ciao,

Hubert